• Home
  • Die Weckmann-Story

10. Oldie but Goldie

Jetzt kommt Licht in die Sache!

Wenn man so wie ich seit mehreren Jahrhunderten gefeiert wird, sind zehn Folgen einer Weckmann-Story höchstens ein kleiner Ausschnitt aus meinem Repertoire an Brauchtum. Allein, das alljährliche Anzünden der Mätesküppe – auch Meetesküppe oder einfacher Martinslampe – ist eine Zeremonie, über die ich wohl zu erzählen weiß.

So sind die Martinslampen noch heute in manchen ländlichen Gegenden aus Kürbissen und Runkelrüben als „Fruchtleuchten“ unterwegs. Sie haben mit ausgeschnitzten Gesichtern und einer eingesetzten Kerze eine gewisse Ähnlichkeit mit nordamerikanischem Brauchtum, sind aber trotzdem wunderschön. Kerzen sind auch wichtig gewesen für den „Kerzensprung“ der jungen Knaben, der in dem Martinslied mit „Springen wollen wir kreuz und quer übers liebe Kerzchen her“ besungen wird und den niederländische Kinder heute als den „Königssprung“ wagen. Und ursprünglich ist der Laternenumzug nur deshalb entstanden, weil das Martinsfeuer erstmals 1705 in Münster aufgrund der Feuergefahr in Städten verboten wurde.

Licht aus - Spot an!

Cookie Einstellungen

Diese Website setzt Cookies mit unterschiedlichen Funktionen ein. Sie können dem Einsatz der Cookies in verschiedenen Stufen widersprechen. Mit Ihrem Einverständnis werden auch Analytische Cookies gesetzt. Klicken Sie auf "Ja, akzeptieren", um alle Cookies zu akzeptieren oder klicken Sie auf "Cookie-Einstellungen anpassen", um mehr zu erfahren und Ihre persönlichen Cookie-Einstellungen zu wählen. Sie können die hier erteilte Einwilligung jederzeit unter https://www.maerz-network.de/datenschutzerklaerung/ widerrufen bzw. anpassen.

Hier können Sie Ihre Einstellungen nach Ihren wünschen festlegen: