Digitalisierung frühzeitig erleben

März überlässt Universität Witten/Herdecke digitalen Visitenwagen für die Lehre

Die Digitalisierung im Gesundheitswesen schreitet – wenn auch hier und da zögerlich – kontinuierlich voran. Umso wichtiger ist es, den Medizinstudierenden bereits frühzeitig die notwendigen Kompetenzen im Umgang mit IT-Systemen nahezubringen. Genau das unterstützt der Essener IT-Dienstleister März Network Services und hat der Universität Witten/Herdecke einen digitalen Visitenwagen überlassen.

Empfänger des IT-Visitenwagens ist Prof. Dr. Sven Meister, Lehrstuhlinhaber für Gesundheitsinformatik an der Fakultät für Gesundheit/Department für Humanmedizin der Universität. Teil des Paketes sind verschiedene Softwaretools, mit denen unter anderem der Zugriff auf eine elektronische Patientenakte möglich ist. „Wir sind sehr dankbar für den Visitenwagen, weil wir unsere Studierenden so frühzeitig und realistisch an die Soft- und Hardware heranführen können“, sagt Prof. Meister. Neben dem Einsatz in der Lehre möchten März und die Universität Witten/Herdecke auch Veränderungen in der Kommunikationsführung beim Einsatz digitaler Lösungen erforschen.

März verspricht sich genau davon wertvolle Rückmeldungen, wie Central Key Account Manager Healthcare Michael Dulava sagt: „Junge, wissbegierige und in der Regel IT-affine Menschen können unser System ausprobieren und Erfahrungen sammeln. Ihre Wünsche und Anregungen werden dann in die Weiterentwicklung unserer mobilen Lösungen einfließen. Damit ergibt die Schenkung eine Win-Win-Situation.“

Im Rahmen der Zusammenarbeit baut März eine Brücke zwischen Software und Visitenwagen. Wird zuerst nur der Zugriff auf die elektronische Patientenakte möglich sein, können im weiteren Verlauf auch beliebige andere Applikationen implementiert und von den Studierenden erlernt oder getestet werden.

Der Einsatz des Easy Mobility ist aber nicht der einzige Teil der Kooperation. So unterstützen die Expertinnen und Experten des Essener IT-Spezialisten auch Vorlesungseinheiten zur Digitalisierung im Gesundheitswesen an der Universität Witten/Herdecke.

Pressemitteilung: Digitalisierung frühzeitig erleben