Einen Überblick über unsere eigenen Veranstaltungen
sowie unserer Präsenz auf Messen, Fachtagungen
und Foren erhalten Sie über den folgenden Button:

Veranstaltungen & Treffpunkte

Sept. 2017
4. eHealth-Kongress 2017
Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main,
13. September 2017
www.gesundheitswirtschaft-rhein-main.de

62. Fachtagung VKD Fachgruppe Rehabilitation
Bad Lippspringe, 13. - 16. September 2017
www.vkd-online.de

62. GMDS-Jahrestagung
Oldenburg, 17. - 21. September 2017
www.gmds.de

KH-IT Herbsttagung
Universitätsklinikum Mainz, 20. - 21. September 2017
www.kh-it.de

66. Jahrestagung der VKD Landesgruppe Hessen
Darmstadt, 20. - 21. September 2017
www.vkd-online.de

Security-Event Chemnitz
Sichere Netze für die Digitalisierung
Business Village24 GmbH, Chemnitz,
26. September 2017
Weitere Infos & Anmeldung >>

2. SZ-Kongress: Digital Health – Gesundheit neu denken
München, 26. - 27. September 2017
www.sv-veranstaltungen.de

Okt. 2017
VKD-Tagung Landesgruppe Bayern
Bad Wörishofen, 10. - 12. Oktober 2017
www.vkd-online.de

Entscheiderwerkstatt
Effiziente Bereitstellung von notwendigen Basis- und Nutzen stiftenden Mehrwertdiensten, Beispiele für die Chancen von Private Clouds
UK Aachen, 12. - 13. Oktober 2017
www.guig.org

VKD-Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern
24. Rügener Krankenhaustage
Sellin, 12. - 13. Oktober 2017
www.vkd-online.de

Herbsttagung VKD-Landesgruppe Baden-Würtemberg
Stuttgart, 16. - 17. Oktober 2017
www.vkd-online.de

VKD Tagung Rheinlandpfalz-Saarland,
Gonnesweiler am Bostalsee, 19. - 20. Oktober 2017
www.vkd-online.de

Aktuelles

eHealth 2017

IHE-konforme Archiv- und Kommunikationsplattform am Universitätsklinikum Jena

Mit 26 Kliniken und Polikliniken sowie 25 Instituten verteilt auf 7 Standorte versorgt das Universitätsklinikum Jena als einzige Universitätsklinik in Thüringen pro Jahr ca. 53.000 stationäre und ca. 280.000 ambulante Fälle. Bedingt durch den Umzug in neue Gebäude mit fehlendem Platz für Archive und einer bisher heterogenen Haltung von Archivdaten sowohl in Papier- als auch in digitaler Form, entschied sich das Universitätsklinikum im Jahr 2014 dazu, ein campusweites medizinisches Universalarchiv aufzubauen. Dieses neue Universalarchiv erhöht die Vollständigkeit und Verfügbarkeit von Patienteninformationen und trägt zur Prozessoptimierung und Standardisierung klinischer Ergebnisdaten mit dem Ersatz von Papierakten bei.